Agaporniden

Nordeifel 

Einheimische Waldvögel, seltene Tiere und Insekten in unserer Region

Nilgänse

 

 

 

 

Maiwurm

 

 

 

 

Dieses prächtige Luxus Vogelhaus hat mein Mann selber gebaut und auch den Grünfinken gefällt es.
Schlüsselblumen im April

 

 

 

 

Durch die Umgestaltung vieler Gärten und der daraus resultierende Wegfall von  Nistmöglichkeiten beobachte ich immer weniger Waldvögel in unserer Region.

Brauner Bär

Auch die Population der Insekten schrumpft und viele andere Tiere die man früher sah sind oft schon komplett verschwunden.

Was kann man selber mit wenigen Handgriffen umsetzen um Waldvögeln und allen anderen Lebewesen eine gute Basis zu schaffen?

 

 Am besten komplett auf Chemie verzichten denn die ganzen Spritzmittel sind auch für Menschen giftig.

Ohne Worte.
Hier ein Vorbild aus Belgien. Gewisse Regionen werden erst spät abgemäht damit Vögeln und Insekten der Lebensraum erhalten bleibt und sie genügend Nahrung finden. Sollte auch bei uns in Deutschland eingeführt werden.

 

 

Schafft kleine natürliche Biotope denn die Nutzinsekten und Vögel die ihr ansiedelt fressen die Schadinsekten.

Mein Naturbelassener oberer Hang mit viel Leben und sehr schönen Wildblumen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angebot von Nisthilfen

 

Geschützt plazieren
Nistkästen an unseren Eichenbäumen.

Fettfutter selber herstellen.

Mit selbstgemachtem Fettfutter und einer geschälten Samenmischung hilft man vielen einheimischen Vogel Arten über den Winter zu kommen.

Hier einige dekorative Anregungen mit Beschreibung:

Rindertalg über Wasserbad erwärmen. Nicht kochen oder zu heiss werden lassen dann ist der Rindertalg unbrauchbar. Über kleiner Flamme nur erwärmen.
Futtermischung einrühren.

 

 

Dekorative Futterstellen anbieten:

Futterstelle geschützt unter dem Carport, frische Äpfel.
Das Auge isst mit. Alte Kaffekanne sinnvoll umgestaltet.

 

 

Ausgedientes Porzellan umgestalten als Vogelfutterstelle.

 

 

 

 

 

Fettfuttermotive an dekorativem Naturast.

 

Futterkranz für Meisenknödel. Ich verwende keine Meisenknödel in Netzen denn darin können Wildvögel hängen bleibe und sie flattern sich dann zu Tode.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jungvögel in unserem Wohn Umfeld

Hausrotschwänzchen Nachwuchs auf unserem Balkon.

 

 

 

 

 

 

Hausrotschwänzchen Männchen im Dauerstress er sucht den ganzen Tag Insekten. Sommer 2018
Die Jungvögel werden gut versorgt.

 

 

 

 

 

 

Nach dem Ausflug aus dem Nest wird eine geschützte Stelle aufgesucht.

 

 

 

 

 

Kleiner aus dem Nest gefallener Distelfink in unserer Aufzucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier schon bei der Auswilderung und eigenständiger Futtersuche
Distelfink Jungvogel beim Sonnenbaden

 

 

 

 

Ausgewachsener Distelfink
Bluthänfling
Amsel Männchen im Winter bei der Futtersuche. Bei uns werden ungeschwefelte Rosinen und Äpfel angeboten.

 

 

 

 

 

Auch Sperlinge brauchen zur Jungenaufzucht Proteine.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleiber hackt Maden aus Eichenrinde zur Jungenaufzucht.